Einreichung von GmbH-Bilanzen zum Firmenbuch – Verschärfung der Zwangsstrafen

Die Frist zur Einreichung der GmbH-Bilanz zum Firmenbuch beträgt 9 Monate nach Bilanzstichtag. Wird diese Frist nicht eingehalten, wird ab 1.1.2011 automatisch und ohne vorherige Androhung eine Zwangsstrafe von mindestens 700 EUR festgesetzt, und zwar jedem Geschäftsführer persönlich und der GmbH selbst. Wird auch danach die Bilanz nicht eingereicht, wird die Zwangsstrafe in der Folge alle 2 Monate festgesetzt.

Für 2009 gibt es eine Ausnahmeregelung. Die Bilanz 2009 kann bis 28.2.2011 straflos eingereicht werden, die Zwangsstrafen werden erstmalig ab 1.3.2011 festgesetzt und danach alle 2 Monate.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>