Gewinnfreibetrag 2010 nutzen!

Erstmals ab 2010 bleiben bei betrieblichen Einkünften 13 % des Gewinns steuerfrei, höchstens jedoch 100.000 EUR. Begünstigt sind somit Gewinne bis maximal 769.230 EUR.

In Höhe von bis zu 3.900 EUR, das sind 13 % von bis zu 30.000 EUR Gewinn, steht der Gewinnfreibetrag ohne weitere Voraussetzungen zu. Dies ist der Grundfreibetrag, der automatisch berücksichtigt wird, auch bei pauschalierter Gewinnermittlung.

Darüber hinaus steht der Gewinnfreibetrag bis zum Höchstbetrag von 100.000 EUR nur zu, wenn entsprechende Investitionen in begünstigte Wirtschaftsgüter nachgewiesen werden.

Begünstigte Investitionen sind:

  • neue Gebäude und Mieterinvestitionen
  • neue körperliche Wirtschaftsgüter mit einer Nutzungsdauer von mindestens 4 Jahren (Maschinen, Betriebs- und Geschäftsausstattung, LKWs, PKWs nur bei Fahrschulen und gewerblicher Personenbeförderung)
  • bestimmte Wertpapiere, die 4 Jahre im Betriebsvermögen gehalten werden müssen; Umschichtungen in andere begünstigte Investitionen sind jedoch möglich.

Mein Tipp:
Nutzen Sie den investitionsabhängigen Teil des Gewinnfreibetrags in 2010 voll aus. Ziehen Sie Investitionen vor oder kaufen Sie jetzt begünstigte Wertpapiere, die Sie später auflösen und in eine andere begünstigte Investition umschichten können!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>